Toms Welt

/politisch/verschwoerungstheoretisch-gesehen

Mutmaßlicher Kinderschänder gesucht

Wenn das BKA ruft, helfen wir doch gern. Sie suchen einen mutmaßlichen Kinderschänder.
Und auch wenn ich mit den Piraten sympathisiere und die Petition gegen die Internetzensur unterschrieben habe, bin ich dafür die Täter schnellstmöglich dingfest zu machen. Das passt durchaus zusammen.

[update]

Vergesst es! Einen Tag später ist der Fall gelöst. Der Mann wurde bereits 1994 verurteilt. Oder sie sehen in ihren eigenen Akten nicht mehr durch. Sagt viel über die Kompetenz des BKA aus. Peinlich, peinlich! Und diese Leute, die nicht mal ihren Aktenschrank finden, sollen das Internet zensieren. Natürlich mit streng geprüften Listen. Schon klar. #fail u1F620.svgz

Lange Ärmel auch im Sommer

Um anderen und sich selbst den Anblick des Lebens zu ersparen, wie es tatsächlich ist, sollen Stoppschilder, DNS-Verbiegungen und Filter das Internet in eine Idylle verwandeln, in das perfekte Leben, in dem es nur Schönes gibt. Alles, was nur irgendwie von jenen, die die Macht haben, als hässlich, ekelig, verachtenswert, widerlich, grausam... angesehen wird, soll dem Schönen, dem Hübschen, Friedlichen und Akzeptierten weichen.

Bettina Winsemann mit einem gelungenen Versuch die Zensursulas Stoppschilder verständlich zu machen. Die Welt wird so schön werden. Man muss nur das Schlechte verstecken, damit es niemandem auffällt.

Zensursula will mehr

Es geht ja nur um die Kinder. Sie sollen beschützt werden. Dass das gelogen ist hat Zensursula mal wieder selbst bestätigt:

Doch wir werden weiter Diskussionen führen, wie wir Meinungsfreiheit, Demokratie und Menschenwürde im Internet im richtigen Maß erhalten.

Im richtigem Maß also. Soll heißen, wenn jemand etwas sagt, was ihr nicht passt, ist Schluss mit seiner Meinungsfreiheit. Klingt für mich nach Zensur. Aber es geht ja nur um Missbrauchsopfer, die selbst gegen diese Zensurmaßnahmen sind. u1F60F.svgz

Hier noch ein Beitrag aus apsekte (ZDF) zum aktuellen Gesetz das "nur" KiPo-Seiten sperren soll/darf.

[youtube]JxmDnAXlHVs[/youtube]

Und hier noch etwas zu dem Ladehemmungen beim Kinderpornosperrgesetz. Sollte ja schon vorgestern in Kraft treten.


Karlruhe muss mal wieder

dontclickJörg Tauss hat Zensursulas Gesetz vors Bundesverfassungsgericht gebracht. Aus formalen Gründen. Grob gesagt, es wurde über ein Gesetz debattiert und ein anderes, neues beschlossen, ohne die dafür notwendigen Debatten zu führen. Der AK Zensur arbeitet an einer Klage aus inhaltlichen Gründen. Das könnte allerdings schwieriger werden, da man eine persönliche Beeinträchtigung nachweisen muss. Egal, wichtig ist, dass das Gesetz noch nicht vom Tisch ist. Wieder einmal soll ein Gericht unserer geliebten Bundesregierung "Demokratie" erklären.

Rechnen mit Zensursula

Auf Netzpolitik.org gibt es einen neuen Beweis für die überlegene Intelligenz unserer Zensursula. Sie behauptet ja, dass es in nur 160 Staaten der Welt Gesetze gegen KiPo, in 95 Staaten nicht. Macht zusammen? Genau 255. Allerdings gibt es nur rund 200 von der UN anerkannte Staaten, die zudem auch fast alle (außer USA und Somalia) entsprechende Verpflichtungen unterschrieben haben. Dirk Landau hat sich die evtl. von Zensursula verwendete Studie aus 2006 genauer angesehen udn kommt zu dem Schluss:

Es verbleiben also 21 {12 sicher + 9 zweifelhaft} Länder für die die Aussage zutrifft, dass es dort derzeit keine rechtliche Handhabe zur Verfolgung und Löschung von Kinderpornografie gebe.

Aber 21 sind ja viel weniger medienwirksam als 95! Wen kümmern in der Politik schon Fakten?

Seiten: « 1 2 3 4 »