Toms Welt

/angeschlagen/schoene-neue-technik-welt

Schöne neue (Technik-)Welt

In Pennsylvania wurde ein Einbrecher gestellt, weil er bei seinem Raubzug vom Computer der Leute eine Nachricht in Facebook hinterlassen und sie dann nicht abgemeldet hat. Man muss halt schon wissen, wann man sich zurückhalten sollte. u1F601.svgz

facebook

[via nerdcore]

Und Alle so: „Yeaahh“

Alle begann mit einem Plakat der CDU, mit der Ankündigung, dass Angela Merkel nach Hamburg kommt. Das allein wäre langweilig gewesen. Abhilfe schaffte ein kurzer Kommentar: Und Alle so: "Yeaahh".

und alle so

Es wurde verbreitet, es wurde gelacht, es wurde zu einem Flashmob aufgerufen. Das Ziel war es, möglichst viele Leute zur Kundgebung zu rufen, die nach jedem Satz unserer geliebten Bundeskanzlerin "Yeaahh" rufen.

Hier ist das Ergebnis:

[youtube]ECxYmAU9SAQ[/youtube]

Und hier noch viel mehr.

Jetzt kann man das natürlich für kindisch oder pubertär halten. Aber mal ehrlich, welche Politiker wünscht sich nicht soviel Zustimmung?! u1F601.svgz

[via netzpolitik]

Star Wars per Telnet

Eigentlich war Telnet dazu gedacht, sich auf entfernten Rechner einzuloggen und diese fernzuwarten. Aber es geht auch anders.
In der Eingabeaufforderung (Windows + R drücken) "telnet towel.blinkenlights.nl" eintippen und Enter. Nach einer kurzen Wartezeit beginnt "Star Wars - Episode IV". Der Mensch muss wirdklich zuviel Zeit haben, um sowas zu erstellen. u1F44F.svgz

Star Wars per Telnet

[via Ormus.info]

Wir haben kein Fahrzeug frei

Ein 15-Jähriger wird vermisst, die Zentrale ruft. "Wir haben kein Fahrzeug frei", antwortet der Dienstgruppenleiter. Kurze Zeit später wird eine "hilflose Person" in einem Auto gemeldet, wieder rauscht es aus dem Funkgerät: "Negativ, wir haben keinen Wagen." Man wird diese Wendung noch häufig hören, bevor der Morgen graut, und auch, wie die Betroffenen über die langsame Polizei schimpfen und die Polizisten auf die Politik. Und schon bald werden die Politiker wieder betonen, wie sicher Deutschland ist.

So steht es beim Spiegel.

Deutschland ist sicher! Das glaub ich ganz fest. Schließlich stellen wir ja nun einfach überall im Internet Stoppschilder auf. Da passieren dann keine Straftaten mehr. Wie wäre es, das Geld einfach mal sinnvoll einzusetzen und die Freunde und Helfer zu stärken. Und nur diese, nicht die Prügelpolizisten auf den Demos. Stattdessen werden immer mehr Stellen gestrichen. Aber vielleicht gehört das auch zum großen Plan, dass wir auch in Deutschland (endlich) mal unseren eigenen Terroranschlag kriegen, auf den Stasi 2.0 Schäuble so sehnlichst hofft um uns noch mehr Gesetze zu bescheren, die uns schützen. u1F620.svgz

Heute ist OptOutDay

optout

Die Piraten :pirat: haben den 17.09.2009 zum OptOutDay erklärt. Dabei ist das Datum eigentlich ganz egal. Es geht um die Datenverwaltung der Meldeämter. Um eure Daten.

Meldebehörden haben das Recht, persönliche Daten, wie zum Beispiel Adresse, Geburtstag, Konfession und Familienstand, an Dritte weiterzureichen, solange man sich nicht selbstständig und ausdrücklich in Schriftform dagegen ausspricht.

Darauf wird man natürlich von den Ämtern nicht hingewiesen. Auf der Webseite gibt es in den Kommentaren verschiedene Links zu entsprechenden Formularen. Meine Gemeinde hat sowas natürlich nicht online. Beim Land MV habe ich auch nichts gefunden. Selbst der Stichworteintrag "Widerspruch zur Meldeauskunft" führt nur zu einer Seite wo man Auskunft beantragen kann, wenn die entsprechende Person keine Widerspruch eingelegt hat. Wie man das machen kann, steht nirgends. Klasse wie hier der Bürger informiert wird! Aber in oben genannten Links haben ich Rostock gefunden, die sich in dem Schreiben auf das MV-Gesetz beziehen. Das sollte bei mir genauso gelten. Also habe ich diese Erklärung genommen. Sie sollte heute auf dem entsprechenden Schreibtisch liegen. Mal sehen, ob ich eine Reaktion erhalte.

Für jeden Newsletter muss man sich doppelt absichert und bestätigen, dass man ihn haben will. Leute werden abgemahnt, wenn sie ein "falsches" Plugin auf ihrer Seite benutzen. Aber unsere Ämter dürfen grundsätzlich erstmal unsere Daten weitergeben wie es ihnen gefällt. Das ist Deutschland.

Also achtet auf eure Daten, widersprecht der Weitergabe und hofft, dass sich wenigstens die meisten daran halten.

Mutmaßlicher Kinderschänder gesucht

Wenn das BKA ruft, helfen wir doch gern. Sie suchen einen mutmaßlichen Kinderschänder.
Und auch wenn ich mit den Piraten sympathisiere und die Petition gegen die Internetzensur unterschrieben habe, bin ich dafür die Täter schnellstmöglich dingfest zu machen. Das passt durchaus zusammen.

[update]

Vergesst es! Einen Tag später ist der Fall gelöst. Der Mann wurde bereits 1994 verurteilt. Oder sie sehen in ihren eigenen Akten nicht mehr durch. Sagt viel über die Kompetenz des BKA aus. Peinlich, peinlich! Und diese Leute, die nicht mal ihren Aktenschrank finden, sollen das Internet zensieren. Natürlich mit streng geprüften Listen. Schon klar. #fail u1F620.svgz

Hightec vs. Lowtec

In Südafrika waren Mitarbeiter mit der DSL-Geschwindigkeit im Büro überhaupt nicht zufrieden. Um den Missstand mal zu verdeutlichen machten sie ein Experiment. Sie verschickten 4 GB Daten auf einer SD-Karte am Fuß einer Brieftaube. Inkl. Speichern der Daten auf dem rund 85km entfernten Zielrechner dauerte der Transport 2:07 Stunden, reine Flugzeit nur 1:08. Die Übertragung per "DSL" hätte bei der aktuellen Geschwindigkeit 2 Tage gedauert.

Gratulation an "Winston The Pigeon"! u1F44F.svgz

[via netzeitung]

Seiten: « 1 2 3 ... 15 16 17 18 19 20 21 ... 26 27 28 »