Toms Welt

/angeschlagen/tauss-15-monate

Tauss: 15 Monate

Jörg Tauss

Jörg Tauss wurde Besitzes von Kinderpornographie zu 15 Monaten Bewährung verurteilt. Nach seine Aussage hat er als Abgeordneter recherchiert um Informationen aus dieser dunklen Ecke zu erhalten. Denn vom BKA kamen keine verlässlichen Zahlen und Fakten. Er hat sich also als "Werner" selbst in diese Kreise begeben und auch Bilder und Videos getauscht.

Ich nehme ihm das ab. Viele andere auch. Das Gericht nicht.


Thysons Gassigehen

Eine kleine "dramatische" Geschichte mit Happy End von Jörg Tauss.

Diesem wurde per Email verboten weiter hin mit Thyson, einem Hund im Bruchsaler Tierheim, weiterhin wöchentlich Gassi zu gehen. Der Grund: Tauss hat Fotos des Hunde bei seinen Touren gemacht und diese doch tatsächlich ohne das Tierheim zu fragen im Internet veröffentlich.

Gestern hat er in seinem Blog darüber berichtet. Auf der Bruchsaler Webseite wurde der Artikel auch angezeigt. Und siehe da, das Tierheim gesteht eine gewisse Überreaktion ein. Tauss darf wieder mit Thyson Gassi gehen.

Für mich ist das ein schönes Beispiel wie die Öffentlichkeit Einfluss nehmen kann. Das Verbot mit dem Grund hat niemand verstanden (siehe Kommentare zum Artikel). Wäre es dabei geblieben, hätte das Tierheim einen entsprechenden Imageschaden davongetragen, was sich sicher in ausbleibenden Spenden und freiwilligen Helfern gezeigt hätte. Tauss geht mit Thyson nämlich wie einige anderen Freiwillige gratis Gassi. Einfach damit die Tiere nicht nur von den Pflegern mangels Zeit nur kurz um die nächste Ecke gelassen werden. Laut Tauss schlägt sich das sogar in seiner eigenen Figur nieder.

Also wer ein Tierheim in der Nähe und evtl. einige Kilos zu viel auf den Hüften, geht Gassi! :approve:

Karlruhe muss mal wieder

dontclickJörg Tauss hat Zensursulas Gesetz vors Bundesverfassungsgericht gebracht. Aus formalen Gründen. Grob gesagt, es wurde über ein Gesetz debattiert und ein anderes, neues beschlossen, ohne die dafür notwendigen Debatten zu führen. Der AK Zensur arbeitet an einer Klage aus inhaltlichen Gründen. Das könnte allerdings schwieriger werden, da man eine persönliche Beeinträchtigung nachweisen muss. Egal, wichtig ist, dass das Gesetz noch nicht vom Tisch ist. Wieder einmal soll ein Gericht unserer geliebten Bundesregierung "Demokratie" erklären.

Abgeordnete, Internet und Kühe

Jörg Tauss Jörg Tauss, Ex-SPD-ler nun Pirat, hat versucht auf abgeordnetenwatch.de die Frage zu beantworten, warum die SPD denn nun für die Netzsperren gestimmt hat.

Die einfach Erklärung:

Unter "Internet" koennen sich aber eben viele immer noch weniger vorstellen als unter einer Kuh.

Vermutet haben wir es ja schon lange. :hehe:

Wer immer zeitnah wissen will, das der Herr so treibt, er wittert auch.

Zensur durchgeboxt

18.06.2009 - "Eine Zensur findet nicht statt."


stoppGestern hat der Bundestag darüber abgestimmt, ob das Internet (in Deutschland) zensiert werden soll.

Ergebnis: 535MdB anwesend. 389 Ja, 128 Nein, 18 Enth.
Zum ersten Mal schaeme ich mich fuer dieses Parlament:(
Dank an die Petent(inn)en :)

sagt Jörg Tauss per Twitter. Und ja, das ist der (noch) SPD-Mann auf dessen PC KiPo gefunden wurde.

Zensursula war bei der Debatte nicht einmal anwesend! Die Petition wird übrigens erst nach der Sommerpause beachtet. Dafür ist jetzt natürlich kein Zeit mehr. Man muss ja unausgegorene Gesetze durchboxen.

Es geht ja nur um KiPo? Das Gesetz ist noch gar nicht ganz da, schon geht es auch im PC-Spiele.

Thomas Strobl (CDU):

Wir gehen nach Winnenden nicht zur Tagesordnung über. Wenn es einen Nachweis gibt, dass sich Killerspiele negativ auf das Verhalten Jugendlicher auswirken, dann kann das Internet kein rechtsfreier Raum sein.

Solche Aussagen wirken sich eindeutig negativ auf mein Verhalten aus.
Also verbieten!

Hier gibt es eine detaillierte Liste der Abstimmung. Mit Fotos. Also wenn das jetzt ein Film wäre, würde mir spontan das Wort "Todesliste" einfallen. :base: Wenn das jetzt ein Film wäre. So fällt mir nur "Dart-Zielscheibe" ein. Oder ist das auch schon verboten?