Toms Welt

/angeschlagen/nix-elena

Nix ELENA

Es gibt sie, die mutigen Arbeitgeber, die sich gegen ELENA aussprechen und die normalerweise vertraulichen Daten ihrer Mitarbeiter in keine staatliche Datenbank schrieben wollen. Eine von ihnen ist die Zahnartistin Dr. Kristiane Zickenheiner. Ich wünschte mehr Chefs würden genauso denken und hätten genug Arsch in der Hose. Denn dieser Protest kann auch teuer werden. Strafgeldern von mehreren tausend Euro können verhängt werden. Ich drücke ihr die Daumen! u1F44F.svgz

Außerdem laufen immer noch die beiden Petitionen. Mitzeichnen!

Bundestag – Petitionen

Vor kurzen sagte ich ja, dass man als normaler Bürger nicht viel mehr machen kann als wählen zu gehen um ein wenig die Politik zu beeinflussen. Eine weitere Möglichkeit ist sich an Petitionen zu beteiligen oder sogar selbst welche zu erstellen. Das geht direkt beim Bundestag. Jeder kann dort einen Vorschlag machen.

peditionen

Aktuell ist Internet - Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten vom 22.04.2009 mit über 41.000 Unterschriften eindeutiger Spitzenreiter. Bis Mitte Juni ist sie noch offen. Die meisten Petitionen erreichen nicht einmal 500. Das zeigt erstens, dass diese Art der Mitbestimmung leider viel zu wenig verbreitet bzw. bekannt ist. Es zeigt aber auch, wie sehr Zensursula gegen den Willen der normal denkenden Bürger handelt. Das ganze Vorhaben ist nun mal Mist. Es geht schließlich nur darum wegzuschauen nicht darum, dass Verbrechen zu verhindern.