Toms Welt

/angeschlagen/neues-vom-mixa

Neues vom Mixa

In den letzten Tagen lese ich immer wieder vom Ex-Bischof Mixa. Er soll ja unter anderem Kinder misshandelt und geschlagen haben. Erst streitet er alles ab. Dann reicht er seinen Rücktritt ein. Ein paar Tage später widerruft er aber wieder. Der Papst lehnt aber dankend ab. Es scheint auch froh zu sein, den Mixa endlich los zu sein.

Es gibt da "geheime Papstakten" u1F631.svgz über den Mixa. Dort ist wohl auch von einem "Alkohol- und Wahrnehmungsproblem" die Rede. Nun könnte man ja theoretisch allen Menschen, die an eine unsichtbare, allwissende, allmächtige Gestalt glauben, ein "Wahrnehmungsproblem" unterstellen. Machen wir aber nicht. Schon im eigenen Interesse. u1F609.svgz

Und den Bischöfen Zollitsch, Mars und Losinger unterstellt er eine Intrige. Die wurden aber vom Papst beauftragt Mixa zurückzupfeifen bzw. ihm mal ins Gewissen zu reden, dass er nicht mehr redet, oder wenigstens vorher mal nachdenkt, oder so.

Wenn das mal alles durch ist, gäbe es sicher nen tolle Film. u1F366.svgz

Bischof Mixa, bitte schweig

In Berlin fing es an. Am Canisius-Kolleg, einer katholischen Schule, die von Jesuiten-Patern betrieben wird gab es vor Jahren Kindesmisshandlungen durch eben diese "heiligen" Männer. Das kam nun endlich raus. Andere Fälle folgten.

Nun meldet sich Bischof Mixa zu Wort und meint doch allen ernstes:

Die sogenannte sexuelle Revolution, in deren Verlauf von besonders progressiven Moralkritikern auch die Legalisierung von sexuellen Kontakten zwischen Erwachsenen und Minderjährigen gefordert wurde, ist daran sicher nicht unschuldig.

F!XMBR meint dazu:

Mehr als 2000 Jahre Kirche und diese Heuchler schaffen es immer noch innerhalb kürzester Zeit jede ihrer Predigten stante pede ad absurdum zu führen.

Das triffts ziemlich gut, finde ich.

Anstatt diese Fälle restlos aufzuklären und die Kinderschänder nicht nur an andere unwissende Schulen zu versetzen wird nach Ausreden gesucht. u1F620.svgz Sehr "glaub"haft Herr Mixa. Und ein Strich mehr auf der Liste, "warum ich mir meine Kirchensteuer sparen sollte".

Dabei verlangt der Papst doch Ehrlichkeit von den Bischöfen.