Toms Welt

/angeschlagen/verfassungsbeschwerde-gegen-elena

Nix ELENA

Es gibt sie, die mutigen Arbeitgeber, die sich gegen ELENA aussprechen und die normalerweise vertraulichen Daten ihrer Mitarbeiter in keine staatliche Datenbank schrieben wollen. Eine von ihnen ist die Zahnartistin Dr. Kristiane Zickenheiner. Ich wünschte mehr Chefs würden genauso denken und hätten genug Arsch in der Hose. Denn dieser Protest kann auch teuer werden. Strafgeldern von mehreren tausend Euro können verhängt werden. Ich drücke ihr die Daumen! u1F44F.svgz

Außerdem laufen immer noch die beiden Petitionen. Mitzeichnen!

Big Sister „ELENA“ #2

Vor einigen Tagen schrieb ich über ELENA, dem elektronischen Einkommensnachweis. Zentral gespeicherte Daten aller Arbeitnehmer. Wer etwas dagegen hat noch ein Stück mehr zum gläsernen Bürger zu werden, und auch etwas tun möchte, kann gleich zwei Petitionen mitzeichnen, die fast zeitgleich eingereicht wurden. Ihr wisst ja, ab 50.000 Mitzeichnern, werden sie diskutiert. Leider können die Deutschen ja nur meckern anstatt mal Farbe zu bekennen. Sonst müssten viele Petitionen locker die 10.000.000 überschreiten. Also los, ist doch nur ein Klick!

[via gulli]

Big Sister „ELENA“

Ich hätte auch wieder "mach dich nackig" titeln können. ELENA ist der elektronische Entgeldnachweis. Seit 2010 werden dort alle Arbeitnehmer zentral gelistet, aktuell rund 40 Mio. Da steht nicht nur drin wieviel jeder verdient, sondern auch wie lange er gefehlt hat, ob er sich gewerkschaftlich engagiert oder auch freie Bewertungen. Diese Daten müssen vom Arbeitgeber übergeben werden. Wieder wird wild drauf losgesammelt ohne einen echten Bedarf. "Natürlich" dürfen nur bestimmte Organisationen auf die Daten zugreifen. Erstmal nur das Arbeitsamt, später auch Krankenkassen und Versicherungen. Weitere "Bedürftige" folgen garantiert. War bisher bei allen Systemen so. Wenn die Daten erstmal vorhanden sind, will man sie auch nutzen. Egal für was sie eigentlich mal vorgesehen waren.

Einfach mal den Monitor Bericht ansehen. Auch interessant die Frage, warum die Bürger dem Staat vertrauen sollen, wenn der Staat seinen Bürgern nicht vertraut?

[youtube]oKb6T7DrckA[/youtube]