Toms Welt

/gelebt/sprung-in-der-schuessel

Sprung in der Schüssel

Freitag Abend sah die Frontscheibe meines Autos plötzlich so aus. Übrigens nur die äußere Scheibe. Die innere war noch ganz. Sicherheitsglas bei der Arbeit.

ein Fall für Carglass

Da ich noch unterwegs war, konnte ich erst um 20:00 Uhr meine Versicherung, die DEVK, anrufen. Mindestens ein netter junger Mann war auch noch da. 5 Minuten später war alles geklärt. Die Reparatur in der Werkstatt kostet mich die 150 Euro Selbstbeteiligung. Logisch. Aber er machte mir das Angebot statt in die Werkstatt zu Carglass zu fahren. Dann kostet mich der Spaß nur 75 Euro. Die haben da ein Abkommen oder so. Stimmt, vor einigen Wochen hatte da mal einen Flyer in der Post. Warum nicht. 10 Minuten später hatte ich den Reparaturtermin. Der DEVK-Mensch hat meine Daten direkt an Carglass weitergeleitet und die haben mich dann zurückgerufen. Das war übrigens eine Dame aus Köln, wie man unschwer am Dialekt erkennen konnte. ;) Der Termin war Dienstag. Montag erhielt ich sogar noch eine SMS, dass ich doch daran denken soll, mein Auto auch hinzubringen. Ich hab daran gedacht. Und dank meiner netten Kollegen bin ich auch gut zwischen Werkstatt und Büro gependelt.

Nun ist alles wieder in Ordnung. Und ich schreibe das hier alles, weil ich wirklich von der Einfachheit überrascht war. Keine Bürokratie. Nur zwei kurze Telefonate. Nix Servicewüste. :)

Und wer sich fragt, warum die Selbstbeteiligung bei Carglass viel geringer ist. Also meine Theorie ist, dass auch die DEVK spart und so dem Kunden etwas weitergibt. OK, das mit dem weitergeben ist ungewöhnlich. ;) Schließlich wird dort nur die Scheibe getauscht und fertig. In der Werkstatt würde mir ein Leihwagen zustehen und mein Auto würde geputzt werden. Also mehr Service, der aber auch mehr kostet. Nun, darauf konnte ich gut verzichten und damit etwas sparen.

DEVK dankt

DEVK KFZ SAGT DANKE

steht auf dem Kontoauszug.
So höflich hat mir noch nie einer Geld abgenommen. :)