Toms Welt

/politisch/taeter-verfolgen-statt-seiten-sperren

Täter verfolgen statt Seiten sperren

Auf heute.de setzt sich das ZDF mit der aktuellen Diskussion um die geplante Internetzensur auseinander.

Ich zitiere mal ein bisschen:

Kinderpornos würden hauptsächlich im Geheimen und über andere Dienste als das World Wide Web verbreitet

Nur neun [von über 1000] Webseiten, also weniger als ein Prozent, hätten Kinderpornografie enthalten.

Wie einfach es sein kann, Kinderpornos aus dem Netz zu tilgen, bewies Anfang März die Kinderschutzorganisation CareChild. Sie suchte sich aus einer im Internet aufgetauchten dänischen Sperrliste zwanzig Webadressen aus den USA, den Niederlanden, Südkorea, Portugal und England heraus, ermittelte die Provider und schrieb sie per E-Mail mit der Bitte an, die fraglichen Inhalte zu entfernen. Die Provider reagierten zügig. Bereits nach einem Tag waren sechzehn Webseiten abgeschaltet.

Warum werden deutsche Behörden dann nicht aktiv?

Gute Frage. Vielleicht weil es eigentlich gar nicht um die Kinder geht? Selbst Missbrauchsopfer sprechen sich gegen den erneuten Missbrauch aus. Da stimmt doch was nicht. u1F620.svgz


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:mrgreen:  :D  :)  ;)  8-)  :O  :cry:  :(  :liebhab:  :-x  :-?  :P  :roll:  :arrow:  :schwitz:  :thumbsup:  :thumbup:  :thumbdown:  :facepalm:  :?:  :!:  :eis: