Toms Welt

/geblogt/wordpress-25

WordPress 2.5

OK, ich hab mich heut abend mal getraut mein Blog auf die WordPress Version 2.5 zu aktualisieren. Natürlich nicht ohne (fast) alles vorher offline zu testen. Genau diese "(fast)" ist das Problem. Wieso denkt man nie an alles? :gruebel: An sich ist das Update kein Problem und verlief wie geplant ohne Besonderheiten. Aber ...
Natürlich gibts auch "aber", und nicht nur eins. Diese liegen aber an Plugins, die momentan noch nicht so wollen wie ich es gern hätte.

  • Die Flash-Filme laufen nicht. Da sind sie noch, nur nicht so ganz.
  • TinyMCE Advanced tut es irgendwie sporadisch, aber das spielt nur hinter den Kulissen eine Rolle
  • wp-grins, also Smilies per Buttonleiste hinzufügen, geht nur bei Kommentaren, aber nicht wenn man nen Artikel schreibt. Sicher wieder nur ne ganz kleine Einstellung, irgendwo ...

Also falls momentan die eine oder andere Seite etwas fehlerhaft ist, nicht meckern sondern warten. :zunge:

update 08.04. 09:00:

Die Flash-Video gehen wieder. Komischerweise muss nun in den Plugin-Einstellungen bei "SWF Location" der volle Pfad eingetragen werden, was bei der alten Version nicht so war. Aber egal, probieren geht über studieren.

Ostern in Burgund

Cersot_Ortsschild.jpg

Über Ostern war ich mit 19 anderen Menschen und 2 "Wesen" in Frankreich.
Wie es da war, kannst du heir erfahren. Kurz fassen ist nicht einfach. Also nimm dir einfach etwas Zeit und klick dich durch die 14 Seiten und rund 150 Bilder. :-O

weiterlesen...

Erste Hilfe

Erste HilfeVor kurzem bekam ich eine Massenmail.
OK, das ist soweit noch nichts besonderes, allerdings ist diese doch etwas anders.
Es geht um einen Schlaganfall und wie man ihn erkennen kann wenn praktisch noch nichts zu erkennen ist. Etwas mehr Wissen schadet nie, und vielleicht kann man sogar mal ein Leben retten.

weiterlesen...

Berlin, Miami und Popcorn

FlaggeMein letztes WE war sehr schön. Das freu euch jetzt sicher genauso wie mich und darum möchte ich auch etwas mehr dazu schreiben.
Ich war in Berlin. Ich, der sind immer (wirklich!) in Berlin verfährt und diese Stadt eigentlich nur also groß, laut und dreckig in Erinnerung hat. Naja, der Meinung bin ich immer noch, aber mit den richtigen Leuten :liebhab: kann man doch einiges erleben. Wir wollten ins Musical "Miami Nights". 80er Jahre Hits aus meiner Jugend und sambatanzende kubanische Frauen. :verliebt: Da hat man ganz schnell den kalten Wind und nassen Regen draußen vergessen. Anspielungen auf Flashdance oder Dirty Dancing gabs reichlich, nur diesmal hat ER die Wassermelone getragen. Am Schluss hat der Gute die Schöne gekriegt und allen waren glücklich.

weiterlesen...

abgehoben

Im Weihnachtsurlaub habe ich Zeit gefunden mich mal etwas näher mit Blender zu beschäftigen. Heraus kam pünktlich zum Fest eine "Weihnachtskarte" mit 3 Kerzen. Die habe ich dann auch gleich voller Freude als Weihnachtsmail an meine Freunde verschickt. Wie, du hast keine bekommen? Na, denk mal drüber nach. :baehh: Nicht so schlimm, dieses Bild war es.

Kerzen

Nun habe ich einige Abende mehr Erfahrung und meinen ersten kleinen Film fertig. Naja Film, 33 Sekunden halt, aber es bewegt sich was. Hier startet eine Saturn V - Rakete wie sie die Amis bei ihren Mondflügen benutzt haben. Einmal bei Tag und einmal in der Nacht.

Start am Tag

Start in der Nacht

x264 und Matroska

Wer schon mal Filme auf seinem PC hatte (ok, wer nicht?) hat vielleicht auch schon mal etwas von den Begriffen im Titel gehört.
Seit Jahren benutze ich für meine Serien, die ich per DVB-S-Karte aufnehme, Xvid und bin damit auch recht gut gefahren. 10 Folgen a 42 Minuten passen schon auf eine DVD. Wenn man sie auf einem normalen Fernseher ansieht, merkt man eh keinen Unterschied. Aber irgendwann kommt ja sicher ein großer Flachbildschirm ins Haus. Irgendwann...

x264 (Entwickler) ist wie DivX oder Xvid ein MPEG-4-Standard, arbeitet aber nach einer anderen Methode und ist um einiges effektiver.
Daher habe ich mir x264 mal etwas genauer angesehen. Zwar ist der Codec noch in einer frühen Entwicklungsphase, erreicht aber dennoch schon sehr beeindruckende Ergebnisse im Verhältnis Qualität/Dateigröße. Die Filme werden bei gleicher Qualität kleiner oder haben bei gleichen Dateigröße eine bessere Qualität zu bieten als mit Xvid codierte.

weiterlesen...

T(-H)om(e)

Nach 2 Jahren Ärger mit Tele2 ist der Wechsel nun geschafft. Zur Telekom.
Ja, ich höre sie schon die Buuh-Rufe und das Stönen. "Wie kann man nur?" "Die sind doch viel zu teuer!" "Ich hab alles zusammen für die Hälfte!"
Also wir zahlen nun rund 45 Euro abhängig von den Handygesprächen. Dafür habe ich alles aus einer Hand. Einer freundlichen, kompetenten Hand muss ich dazu sagen. Ich hab mit Tele2 ja einige Erfahrungen :base: , was Service und Kompetenz der Kundendienstmitarbeiter angeht. Außer Standardtexten und sinnfreien Tipps war nichts zu kriegen. Man musste erst größere Geschütze auffahren und Rechnungen zurückbuchen, damit sie reagieren.
Meine Erfahrungen mit der Telekom waren bisher durchweg erfolgreich. OK die ersten Verkaufsgespräche sind ja immer "wir machen alles für sie". Aber auch meine Störungsmeldung, dass ich anstatt der versprochenen 6000 nur maximal 2500 kBit/s surfen kann wurde promt bearbeitet. An die Technik weitergeleitet. Von dort Rücksprache auf mein Handy. Test der Leitung. Abends Rückruf des Mitarbeiters der vor Ort testen würde. Alles kostenlos, Hotline mit 0800er Nummer ohne Warteschleife und trotzdem freundliche kompetente Leute an der Leitung. Kein schnelles Abwimmeln. Ich darf den Technikmenschen zitieren mit dem ich meine Probleme durchgegangen bin und mich auch sonst gut unterhalten habe:

"Ja ja wir arbeiten auch Samstag und bis 20:00 Uhr. Wir sind nicht so schlimm wie alle immer sagen!" :mrgreen:

Dem kann ich bisher nur zustimmen.
Das Problem mit der Geschwindigkeit lag wahrscheinlich nicht mal an der Telekom sondern an meinem WLAN, was ein Vergleich mit meine verkabelten PC bestätigte. 2300 zu 5800 zum gleichen Zeitpunkt. Hier gibt es Funknachbesserungsbedarf. Ich hab da auch schon Bauanleitungen für WLAN-Antennen gefunden ... voll der Elektrosmok direkt auf der Couch 8-)

Danke-WE 2008

Es wurde gedankt. Wem? Na mir. Und rund 25 anderen fleißigen Helfern die im letzten Jahr im BTH bei Großveranstaltungen geholfen haben. Ist ja alles ehrenamtlich, aber so ein Gratis-Verwöhn-Wochenende wird natürlich gern genommen. Das mit dem Verwöhnen ist allerdings immer Auslegungssache. Wir durften zwar recht lange ausschlafen, aber das "Verwöhnen" bestand dann aus Klettern und/oder Schlittschuhlaufen. Letzteres hab ich schon des öfteren versucht. Mehr oder weniger erfolglos. Also entschied ich mich dieses mal fürs Klettern. 13m sehen von oben sehr viel größer aus, als wenn man sie auf dem Boden abmessen würde. Aber auch das habe ich einmal geschafft. Zuvor gab es eine Einweisung im Knoten machen und Sichern. Ist schon wichtig, wie ich bei meinem zweiten, und letzten Versuch, bemerkte. Aber Pudding hat mich gerettet. :thumbsup:

pudding.jpg

Ich habe als Schreibtischtäter einfach die falschen Muskelgruppen trainiert. Obwohl beim Klettern und Tippen jeweils vor allem die Finger gebraucht werden. Hier seht ihr noch Maggi in der Wand. Unschwer zu erkennen, wusste sie durchaus was sie tat.

[flashvideo filename=http://www.tomsdimension.de/wp/wp-content/uploads/2008/01/maggi.swf showdownload=true showvolume=false link=http://www.tomsdimension.de/wp/wp-content/uploads/2008/01/maggi.swf /]

Samstag abend, nach 2 Stunden nachmittäglichen Erholungsschlaf war Fasching angesagt. Thema: Berühmte Paare. Und von denen waren die unterschiedlichsten anwesend. Schneeweißchen und Rosenrot sogar gleich dreimal, Hänsel und Gretel, Pittiplatsch und Schnatterinchen, Wilma und Fred Feuerstein, die Blues Brothers, Cäsar und Kleopatra (mit vertauschten Rollen) und noch andere. Sogar Chromosomen waren da, X und Y, die Dinge die sagen ob man Männlein oder Weiblein ist. Wann trifft man dich schonmal persönlich.
Ich erschien als (T)Obi Wan Kenobi an der Seite von Prinzessin Leia. OK, die waren nicht wirklich ein Paar, aber die beiden einzigen mit Laserschwertern. :-D

leia.jpg

Der Abend begann mit einem Gottesdienst, schließlich war es der 2. KJM-Fasching. Gehalten wurde er von Astrerix und Obelix, die Predigt erinnerte an eine Büttenrede und auch ABBA-Musik hört man nicht oft in einer Kirche. Ein wirklich gelungener Einstieg!

gallier.jpg

Danach ging es dann mit Party weiter, wie man es kennt. Kleinen Spielchen, Karaoke, lauter Musik, Cocktails und netten Gesprächen mit lieben Menschen die man viel zu selten sieht. :verliebt:

gruppenbild.jpg

Stick-Gedanken

Schon Anfang Dezember des letzten Jahres dachte ich über einen neuen USB-Stick nach. Mein aktueller hatte "nur" 512MB, was schon nicht wenig ist. Wenn man allerdings noch diverse Programme drauf hat um auch unterwegs auf alles vorbereitet zu sein, bleibt nicht mehr so viel übrig. Außerdem muss man ja mal was für die Konjunktur tun. Und Weihnachtsgeschenke suche ich mir eh lieber selbst aus.
Meine Wahl fiel auf einen PConKey-Stick von Pearl, da mein aktueller von der gleichen Firma war und ich sehr gute Erfahrungen mit ihm gemacht habe.
Der Stick kam, ich sah und ... schüttelte den Kopf. :traurig: Große Dateien drauf zu schreiben war kein Problem. Aber bei hunderten kleinen, von einigen KByte Größe, hätte ich in der Wartezeit Mittag essen können. Ein Benchmarkprogramm musste her. Ich hab einige probiert und HD Tune gefunden. Es zeigt Lese-, Schreib- und ganz wichtig Zugriffszeiten an. Letztere zeigen an wie lange es dauert bis der "Lesekopf" seine Position erreicht hat und Daten von den unterschiedlichen Stellen lesen/schreiben kann. Genau das war das Problem mit den kleinen Dateien. Hier muss der "Kopf" jedesmal neu positioniert werden.

USB 512MB - mein alter Stick

Mein alter Stick liest und schreibt mit rund 7MB/Sek mit einer Zugriffszeit von 0,8 Millisekunden.

USB 8GB - 1. Versuch

Der Stick von neue Pearl brachte es auf rund 25MB/Sek und war damit 3 mal schneller. Allerdings lagen die Zugriffszeiten mit 2,1 ms auch 3 mal höher. Das war die Ursache für das langsame Lesen und Schreiben von kleinen Dateien.

USB 8GB - 2. Versuch

Meine neuer Sandisk Cruzer Contour liegt auch bei rund 25 MB/Sek hat aber mit 0,6 ms sehr kleine Zugriffzeiten. Was den Knick bei 20 Prozent angeht bin ich noch ratlos. Ich denke, dass es an den einzelnen Speicherchips liegt, die unterschiedlich reagieren.
Aber es war ein guter Kauf auch wenn es einige Wochen gedauert hat. Computeruniverse hatte Lieferschwierigkeiten. So laufen auch die Portable Apps wieder in annehmbarer Geschwindigkeit.
Sogar XAMPP habe ich drauf. Es ist doch cool, einen Webserver in der Tasche zu haben. 8-)
Er sieht auch noch gut aus und braucht keine Kappe für den Stecker. Der wird bei Bedarf einfach eingezogen und zugeklappt. Vorbild war hier wohl eine Schildkröte.

Sandisk Cruzer Contour

Und: Der "cruzer"-Schriftzug leuchtet blau wenn Orks in der Nähe sind er angeschlossen ist.

Seiten: « 1 2 3 ... 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 »