Toms Welt

/gelebt/ostern-in-burgund

Ostern in Burgund

Dienstag

Dienstag fuhren wir nach Cluny. Einige machten sich auf die 40-Kilometer-Strecke mit Inlinern. Dafür gibt es dort extra eine Grüne Trasse. Ich nicht. Wozu hat Gott schließlich die Autos erschaffen. Nun, wir sahen sie nie wieder. Zumindest nicht in den nächsten 4 Stunden.

Cluny_Inliner.jpg

So hatten wir auch Zeit uns gegenseitig unsere Altersruhesitze zu zeigen. An dieser Stelle sei erwähnt, die Chateaus sind alle weg.

Chateau_Jojo.jpg Chateau_Marius.jpg

In Cluny stand mal die größte Abtei Europas von der andere Standorte, wie auch Bad Doberan bei uns hier oben, inspiriert worden sind. Mittlerweile sind davon nur noch Teile übrig, die allein schon riesig wirken. Auf diesem Foto stehe ich praktisch noch in der Kirche, die bis hinter den großen Turm da hinten gegangen ist. Die dunklen Stellen im Model stehen heute noch. Die hellen wurden als Baumaterial für neue Häuserabgetragen.

Cluny_Kirche.jpgCluny_Rede.jpg Cluny_Modell.jpg

Ansonsten hat Cluny eine alte Innenstadt mir engen Gassen und eine Schoppingmeile mit vielen Läden die natürlich über Mittag zuhaben. OK, im Sommer verstehe ich Siesta, aber bei 5 Grad? Erinnerungen an die DDR kamen auf. 1300-1500 Mittagspause.

Cluny_Wand.jpg Cluny_Fenster.jpg Cluny_Schopping.jpg

Was es in der DDR nicht gab waren Toiletten ohne eben diese. Was soll ich sagen, es funktioniert, aber dann könnte man wenigstens noch nen Baum daneben stellen.

Cluny_Toilette.jpg

Und die Franzosen haben nen Rappel. Und sie geben es nicht nur offen zu sondern weisen auch alle Urlauber recht oft drarauf hin. In dieser Art soll es allerdings nur der Erinnerung an die Geschwindigkeitsbegrenzung dienen.

i_rappel.jpg

Auf dem Rückweg lag Taize. Eine Art ganzjähriges religiöses Woodstock in einem Dorf auf einem Berg.

Taize_Bus.jpg Taize_Aussicht.jpg Taize_Quelle.jpg Taize_Kirche.jpg Taize_Kirche_innen.jpg

Dort machten wir die Abendandacht mit, inklusive der berühmt berüchtigten Taize-Gesänge. Und sie haben doch was von Gehirnwäsche. u1F61D.svgz Allerdings hatte ich das Glück Tini neben mir zu haben, deren Sangeskünste ich an dieser Stelle noch einmal besonders loben möchte.


Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 12 13 14 » Ganzen Artikel

RSS-Feed 8 Kommentare

  1. Pudding Pudding sagt:

    Hallo erst mal...
    Na dir scheint ja auch irgendwie langweilig zu sein, oder!? 14 Seiten? Na okay, es lohnt sich auf jeden Fall, und die Auswahl ist auch echt okay...
    Hast du gut gemacht... u1F60A.svgz u1F44F.svgz

    Ansonten würd ich sagen, auf zur nächsten Tour...
    Bis dahin, glg vom Pudding

  2. Clemens Clemens sagt:

    Also ich muss ja schon sagen dicken respekt
    haste schon toll gemacht
    aber ganz ehrlich hätt ich den ganzen tag nichts anderes zu tun...
    eigentlich hättest ja auch du den Artikel fürs Täterä schreiben können
    in diesem Sinne:"Täterätätäää titiii pöt pöt

  3. Tini Tini sagt:

    huhu tom!

    du hast dir aber echt viel muehe gegeben! da fallen die winzigen rechtschreib-tipp-fehler fast nicht mehr auf.. =)
    grosses lob und lass es dir gut gehen!

  4. Tom Tom sagt:

    danke erstmal für das lob. und ja, es war reichlich arbeit und ich hatte tatsächlich nichts anderes zu tun. u1F601.svgz
    und die fehler, die sich auch beim 5. mal lesen gut getarnt haben, haben es einfach verdient erhalten zu bleiben. so nett bin. u1F60A.svgz

  5. maxi maxi sagt:

    tom! großartig! ich habe mich herzlichst amüsiert! also danke! man man

  6. Muttertier Muttertier sagt:

    lieber tom, deine arbeit ist zu würdigen... u1F44F.svgz
    auch wenn ich persönlich etwas weggelassen hätte u1F60A.svgz
    auch wir haben uns köstlich amüsiert über die bilder sowie kommentare.
    viel spass noch und liebe grüsse an dich von uns u1F60A.svgz

  7. Sandra Sandra sagt:

    Hallo lieber Tom,
    deine Seite habe ich erst heute gesehen, da ich in den vergangenen Tagen keine Computerberührungen hatte. Und ich finde sie toll! Viele Erinnerungen sind wieder da, die schnell wieder in den Hintergrund geraten sind. Très bon!

  8. [...] bis Ostermontag war ich in der Schweiz. Eine Fahrt nach dem gleichen Schema wie schon nach Frankreich oder Rumänien. Mit netten Menschen, fertig geplant, alles drin. Nur mitmachen muss man noch. So [...]

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:mrgreen:  :D  :)  ;)  8-)  :O  :cry:  :(  :liebhab:  :-x  :-?  :P  :roll:  :arrow:  :schwitz:  :thumbsup:  :thumbup:  :thumbdown:  :facepalm:  :?:  :!:  :eis: