Toms Welt

/zitiert/wort-zum-islam-in-deutschland

Wort zum Islam in Deutschland

Welch triste Epoche, in der es leichter ist,
ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil!

Das hat Albert Einstein zwar schon vor Jahrzehnten gesagt, aber irgendwie passt es auch zur aktuellen "Islam-Debatte", oder?

Keiner der Türken mit denen ich gearbeitet habe, hatte einen Sprengstoffgürtel. Das mag jetzt den einen oder anderen überraschen, ist aber wahr. u1F609.svgz

Die Wölfe in dir

Ein alter Indianer erzählt seinem Enkel:

"In meiner Brust wohnen zwei Wölfe:
Einer ist der Wolf
der Dunkelheit, der Angst, des Misstrauens, der Verzweiflung und des Neides.
Der andere ist der Wolf
des Lichtes, der Liebe, der Lust und Lebensfreude."

Fragt der Enkel:

"Und welcher der beiden wird gewinnen?"

Der alte Indianer antwortet:

"Der, den ich füttere."

[via straycat.soup.io]

Fundstücke

Der Hofnarr und seine Königin:

Daheim! "Hallo Schatz, können wir nachher reden, ich muss Fussball schauen." "Magst Du ein Bier?" Ich liebe Sie!

Michael Jäger

Und caschy versteh ich einfach gut:

Hoffentlich ist bald wieder Sommer. Dann kann ich in kurzen Hosen vorm PC sitzen u1F609.svgz

caschy

richtig und falsch

Man sollte nie etwas tun,
worüber man nach Tisch nicht reden kann.

Oscar Wilde

Das Böse unserer Tage besteht auch darin,
gar nicht zu wissen, was das Gute ist.

Ernst. R. Hauschka

Wenn alle Menschen immer die Wahrheit sagen würden,
wäre das die Hölle auf Erden.

Jean Gabin

Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm,
wenn andere ihn begehen.

Georg Christoph Lichtenberg

Wenn es auf Erden richtig zuginge,
brauchten wir nicht die Hoffnung aufs Himmelreich.

Peter Altenberg

Schuld lässt sich nicht in Prozenten ausdrücken.

Siegfried Lenz

Gott, Mensch, Welt

Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war.
Danach verzichtete er auf weitere Experimente.

Mark Twain

Der Trieb unser Geschlecht fortzupflanzen
hat noch eine Menge anderes Zeug fortgepflanzt.

Georg Christoph Lichtenberg

Der sicherste Mittel, um arm zu bleiben,
ist ein ehrlicher Mensch zu sein.

Napoleon I.

Wir meinen, die Natur zu beherrschen,
aber wahrscheinlich hat sie sich nur an uns gewöhnt.

Karl Heinrich Waggerl

Seiten: 1 2 »