Toms Welt

/politisch/merkels-wahrnehmungsstoerung

Merkels Wahrnehmungsstörung

„Aber wir haben blühende Landschaften in 20 Jahren geschaffen. Das ist die Wahrheit“, sagte Merkel beim Politischen Aschermittwoch in Demmin.

So sieht sie das, die Merkel. Blühende Landschaften. Das sagt sie auch ausgerechnet in Demmin, einer Stadt mit einer Arbeitslosenquote von über 15%. Die blühenden Landschaften sind da höchstens Rapsfelder und das auch nur wenige Wochen im Jahr und nicht im März. Das ist also die Wahrheit. Alles was man sieht wenn man vor die Tür geht muss also virtuelle Realität sein, oder ein Fehler in der Matrix. Nehmt der Frau doch bitte ihre Pillen weg! :facepalm:

Ich habe keine Angst

Und jetzt alle:

Ich habe keine Angst.
Du hast keine Angst.
Er, sie, es hat keine Angst.
Wir haben keine Angst.
Ihr habt keine Angst.
Sie haben keine Angst.

Dazu vielleicht noch:

In Deutschland starben in den letzten zehn Jahren:

  • durch Rauchen: 1.200.000
  • durch Alkoholmissbrauch: 420.000
  • durch mangelnde Hygiene im Krankenhaus: 400.000
  • im Straßenverkehr: 58.000
  • durch Terror: 0

Ist doch klar, dass sich unsere Politiker vorrangig um die Terrorbekämpfung kümmern müssen.

Früher hat man einen gefundenen Koffer ins Fundbüro gebracht. Oder geklaut, aber davon gehe ich mal nicht aus.

Heute soll man panisch die Polizei rufen, damit sie die schmutzige Wäsche sprengen kann. Dafür (Polizei rufen, nicht sprengen) reicht schon ein neuer Nachbar der eine fremde Sprache spricht.

[youtube id="QmQoCKvEoBQ"]

Politiker, in diesem Fall Berlins Innensenator Ehrhart Körting, SPD, die sowas von sich geben kann man doch nicht ernst nehmen. Reicht doch, dass wir sie dafür schon bezahlen müssen. :mauer:

Mach mit: Wir haben keine Angst!

Wort zum Islam in Deutschland

Welch triste Epoche, in der es leichter ist,
ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil!

Das hat Albert Einstein zwar schon vor Jahrzehnten gesagt, aber irgendwie passt es auch zur aktuellen "Islam-Debatte", oder?

Keiner der Türken mit denen ich gearbeitet habe, hatte einen Sprengstoffgürtel. Das mag jetzt den einen oder anderen überraschen, ist aber wahr. ;)

schwarz-gelbe Politik

Von unserer aktuellen Bundesregierung bekommt man alles. Man muss nur wissen wie. Alle merken, was da läuft, bis auf die Leute, die sich übern Tisch ziehen lassen und das ganze noch als "Revolution" (Zitat Merkel) darstellen. Das muss Absicht sein, denn so blöd kann man doch gar nicht sein. :facepalm:

gewusst wie

[via Stuttmann]

Die Nacktscanner kommen

Also neudeutsch heißen sie ja Körperscanner, weil man ja nicht mehr nackt gezeigt wird, sondern als "Strichmännchen".

In Hamburg gibt es erste Tests. Die beiden Nacktscanner werden von einer US-Firma gekauft, die auch Sprengbomben baut. So eine richtige Waffenfirma eben, aus dem Land, das das Abkommen zum Verbot dieser Waffen nicht unterzeichnet hat. Aber hier geht es ja um die "Sicherheit" der Bürger. Da muss man schon mal Kompromisse machen. Ist Aber auch kein Wunder, wenn diese Leute darüber entscheiden. :mauer:

Bosbach ist natürlich CDU und hat auch was gegen Kinderspiele.


Nacktscanner - die Entscheider


[Foto urfin]

Merkel spart

Aus aktuellem Anlass:

Merkel muss sparen

Man muss halt Prioritäten setzen. So ein Besuch Merkels bei einem Fußballspiel in Südafrika kostet wohl rund 250.000 Euro. Die müssen ja auch woher kommen. :mauer:

[via Stuttmann]

Riesas Kampf gegen Nazis

Riesa ist eine kleine Stadt in Sachsen. Und in Sachsen gibt's ja nur Nazis. So ein Vorurteil. In Riesa gibt es sie tatsächlich, genauer gesagt in der Mannheimer Straße, in Form eines NPD-Verlags und anderer NPD Sachen. So weit so schlecht.

Nun wird die Mannheimer Straße aber in Geschwister-Scholl-Straße umbenannt. Mit Absicht, als Zeichen, als Zaupfahl "haut ab". Denn Hans und Sophie Scholl waren alles andere als Nazis. Dass gibt einen schönen neuen Briefkopf. :thumbsup:

Nur auf die Idee muss man mal kommen. Gottseidank gibt es ja auch noch Politiker wie die Oberbürgermeisterin Gerti Töpfer, die die Idee hatte.

[via sueddeutsche]

Ist das gerecht?

Unsere Familienministerin Kristina Köhler Schröder ist jung und dynamisch und twittert. Manchmal wirft sie dann sowas in die Runde:

Ist das gerecht?

weiterlesen...

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »